Tauchurlaube

Afrika

Unsere ersten Tauchreisen gingen (natürlich) nach Ägypten. Die Riffe dort im roten Meer sind bekanntermaßen sehr schön und meist gut zu erreichen/betauchen.

Der erste Tauchurlaub Ostern 2006 führte uns nach Hurghada. Ein Jahr danach ging es nach Marsa Alam. Als nächstes besuchten wir El Qusier (Utopia Beach, damals sehr zu empfehlen) und 2012 dann Sham Salam.

 

Asien

2009 sind wir für 14 Tage auf die Malediven geflogen. Die „gewählte“ Insel ist für die Sommermonate sicher nicht der Tauchspot, den man empfehlen sollten. Es handelte sich da auch um ein für Maledivische Verhältnisse Schnäppchen. Diese Insel Summer Island Village würden wir nicht empfehlen. Für einen reinen Badeurlaub ist sie vielleicht o.k., aber das was wir von den Malediven erwartet haben, hat sie uns nicht geboten!

2018 werden wir nach Thailand fahren, um in erster Linie auf der Halbinsel Phuket zu tauchen. Natürlich werden wir auch so viel wie möglich Kultur „schnuppern“.

Karibik

Bei unserer Urlaubsplanung für 2009 entschieden wir uns, nicht wieder nach Ägypten zum Tauchen zu fliegen. Wir wollten zwar tauchen, aber auch mal andere Länder sehen. So ist uns der Vorschlag in Mexiko (Yukatan) zu tauchen sofort sehr sympathisch gewesen. Auch wenn die Reisekosten unser bisheriges Niveau deutlich überschritt, haben wir uns dazu hinreißen lassen. Wir haben es nicht bereut.

Für 2013 hatten wir vor, in die Dominikanische Republik zu fliegen. Leider mussten wir kurz vor Abflug stornieren. Dafür haben wir dann in 2014 uns für Curacao überreden lassen.